Babylon

Aus Checkmaster
Version vom 3. September 2007, 18:59 Uhr von Minalcar (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Babylon (auf Worgun Fande) ist der 16. Planet (von 38) des Eschunna-Systems und die ehemalige Hauptstützpunktwelt der Worgun in der Milchstraße. Der Planet besitzt insgesamt fünf Monde: Serena, Secundus, Tertius, Quartus und Quintus. Die Schwerkraft beträgt auf Babylon 0,78 g, die Durchschnittstemperatur 18 Grad Celsius.

Der Planet wird im November 2057 von FO VII entdeckt. Die Besatzung des Forschungsschiffs fand ausgedehnte Stadtanlagen sowie mehrere goldene Statuen vor. In einer davon befand sich eine dreidimensionale Sternenkarte der gesamten Milchstraße.

Im Februar 2058 lebten bereits 38 Millionen Menschen in den riesigen Pyramidenstädten, als die Grakos den Planeten angriffen und nur unter schweren Verlusten sowie durch das Eingreifen von Gisol, damals noch unter der Tarnidentität John Brown unterwegs, zurückgeschlagen werden konnten.

Durch die vorhandene Infrastruktur angelockt, reißt aber auch im folgenden Jahr der Zustrom an Siedlern nicht ab, unter anderem auch, da der Planet im Zuge der Krise um das entartete schwarze Loch im Milchstraßenzentrum als Ausweichwelt eingeplant wird. Im April 2059 hat die Bevölkerungsstärke wieder den Stand von Februar 2058.

Mit der zunehmenden Erkaltung der Erde wird fast die gesamte Bevölkerung des Planeten nach Babylon evakuiert; die terranische Regierung unter Henner Trawisheim siedelt ebenfalls nach Babylon um und gibt die Erde auf. Demnächst finden Wahlen für das Amt des Präsidenten von Babylon statt, bei denen Trawisheim gegen den Amtsinhaber Daniel Appeldoorn antreten wird.


Quellen

  • Heft 96
  • C 16
  • D 7, 8, 13
  • U 4